user_mobilelogo
Facebook
Sonntag, 10 April 2016 19:22

Doha City HDR

Doha City HDR

Bei meinem Trip nach Doha hatte ich einen ziemlich genialen Ausblick aus meinem Hotel auf die bekanntesten Gebäude der Skyline. Zu dieser Jahreszeit (Frühling) geht die Sonne direkt hinter der Skyline unter, das heißt beim Sonnenuntergang fotografiert man in direktes Gegenlicht. Entsprechend schwierig gestaltet sich die korrekte Belichtung.

 

Mit einem single shot muss man sich entscheiden, welchen Teil des Bildes man korrekt belichten möchte: Entweder den Himmel -dann wird die Skyline quasi nur als Silhouette abgebildet- oder die Gebäude selbst -dann wird der Himmel stark überbelichtet sein. Um den Dynamikumfang des Bildes zu erhöhen, besteht aber auch immer die Möglichkeit ein HDR zu machen, also Einzelaufnahmen, die mit unterschiedlichen Belichtungseinstellungen gemacht wurden, miteinander zu kombinieren + anschließendes Tonemapping.

Für dieses Bild habe ich mich vor Ort entschieden eine Belichtungsreihe anzufertigen. Meine Kamera bietet mir dafür das sogenannte Bracketing an, also eine automatische Belichtungsreihe. Je nach Hersteller verbirgt sich dieses Feature hinter Kürzeln wie AEB- oder BKT-Funktion. An der 5DM3 habe ich die Möglichkeit zunächst einzustellen, wieviele Einzelbilder überhaupt gemacht werden sollen (2,3,5,7). Der HDR "Klassiker" mit 3 Aufnahmen ist meistens zufriedenstellend, bei direktem Gegenlicht aber manchmal nicht ausreichend, um die volle Dynamik auszureizen. Für dieses Bild habe ich mich daher für 5 Einzelbilder entschieden. Als zweiten Parameter für das Bracketing muss eingestellt werden, wieviele Blendenstufen niedriger/höher die unter-/überbelichtetste Aufnahme sein soll. Ich habe einen Berich von -2/+2 eingestellt, so dass meine 5 Aufnahmen also bei -2, -1, 0, +1, +2 gemacht werden. Stellt man die ISO fest ein und fotografiert in der Zeitautomatik, so wird die Kamera also die Belichtung allein über die Verschlusszeit steuern. Entsprechend kann man den Exifs der unten gezeigten Belichtungsreihe auch entnehmen, dass die Belichtungszeit sich mit jedem Bild verdoppelt.

  • 842A9577
  • 842A9578
  • 842A9579
  • 842A9580
  • 842A9581

Diese Belichtungsreihe wurde nach dem Import in Lightroom ohne weitere Anpassungen direkt in Photomatix gesteckt, um das HDR zu erzeugen. Als Preset diente dabei das Parameterset "Ausgewogen", ich habe aber noch an den Reglern für Schwarz und Weiß gedreht, um noch etwas mehr Kontrast im Bild zu erhalten und danach die Sättigung in den Schatten noch etwas aufgedreht, um etwas mehr Farbe in die grüne Wiese zu bekommen. Natürlich ensteht durch das Tonemapping auch ein etwas künstlicher Look, da die Farben zu leuchten beginnen und eigentlich jeder weiß, dass eine solche Aufnahme nicht möglich ist. Ich bin kein Freund von übertriebenem Tonemapping mit starken Mikrokontrasten, aber ich mag durchaus eine leicht surreale Bildwirkung. Letztlich ist das eine Geschmacksfrage, Kritik ala "Das ist doch kein richtiges Foto mehr!", begegne ich in der Regel mit "Stimmt! Aber die Frage ist, ob es dir gefällt oder nicht...

  • photomatix

Am fertigen HDR aus Photomatix wurden anschließend noch einige Änderungen in Lightroom vorgenommen. Hauptsächlich wurde mit einem Gradienten der Himmel etwas blauer gefärbt und doch wieder etwas Farbsättigung aus dem Bild genommen.

  • lightroom

Die leichte Weitwinkligkeit (immerhin 28mm) macht sich in diesem Bild schon bemerkbar, da die äußeren Häuser bereits etwas verzerrt werden und entsprechend schief stehen. Gut lässt sich das auch an den Fahnenmasten links im Bild beobachten. Diese Art der Verzerrung lässt sich gut mit den Transform-Tools in Photoshop korrigieren, insbesondere über Skew lassen sich so quasi die Häuser wieder in Form bringen. Da sie aber anschließend etwas gestaucht aussehen, sollte man sie danach noch durch ein normales Transform etwas in die Höhe ziehen. Den finalen Touch habe ich noch erzeugt, indem ich die Sonne nachgemalt habe samt etwas Überstrahlung an den Gebäuden.

  • photoshop_entzerrt
  • photoshop_sonne

Das finale Bild sieht am Ende dann so aus:

  • final

Dir gefällt was du siehst? Dann zwitschere uns weiter oder like uns auf Facebook

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum der Seite. Mit einem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.